Entries from September 2008

Verständnisfrage

Hier eine kleine Verständnisfrage.

Aufgabe: Es gilt eine CD-ROM zu brennen und diese mit einem bestimmten Label zu bedrucken.
Wissend, dass die User die zu verwendenden Logos und Texte gerne in Word- oder Powerpoint-Dokumente einbetten und die daraus extrahierten ohnehin schlechten Grafiken noch schlechter werden, bitte ich sie immer, die Grafiken als solche und die Texte als TXT-File ins öffentliche Verzeichnis zu legen.
So auch in diesem Fall. Mein Hinweis also:

"Gerne kann er uns aber Logo und Text ablegen. Das Logo dabei bitte als einzelnes Bild ablegen und nicht in ein Office-Dokument einbetten."

Frage 1: Was ist hieran schwer zu verstehen und wie sollen das zu verwendete Logo und der Text abgelegt werden ?

Lösungsvorschläge:

a) Ich nix verstehen
b) Das Logo als Grafik und den Text als TXT-File ablegen
c) Logo und Text trotzdem und extra in ein Office-Dokument packen
d) Gar nichts machen und dumm aus der Wäsche schauen

Im Zweifelsfall könnt Ihr den 50:50- oder den Telefonjoker nutzen.


Frage 2: Wie Ihr Euch jedoch sicherlich denken könnt, erhielt ich Grafik und Text natürlich wie ?

Lösungsvorschläge:

a) Als Office-Dokument
b) Gar nicht
c) Auf Klopapier
d) In einer bunten Wundertüte verpackt

Neue Eingabegeräte

Die bereits in die Jahre gekommenen Eingabegeräte der User (Tastauren und Mäuse) sollen ausgetauscht/erneuert werden.
Um den einzelnen ergonomischen Ansprüchen zumindest ansatzweise gerecht zu werden, haben wir jeweils drei Modelle ausgestellt, mit den nach Belieben herumhantiert werden kann.

Die Wahl liegt zwischen:

Tastaturen:

- Cherry Business Line G83-6105 (Schwarz)
- Cherry CyMotion Expert Combo (Schwarz)
- Cherry eVolution Stream Desktop (Schwarz)

und

Mäuse:

- Microsoft Basic Optical Mouse 1.0 (Schwarz)
- Microsoft Comfort Optical 1000 (Grau/Blau)
- Logitech MX400 Mouse (Silber/Schwarz)


Der Trend der Abstimmung, die wir im Rahmen dessen gestartet haben, geht überwiegend zum Cherry eVolution Stream Desktop und zur Logitech MX400.
Da dürfte uns der Austausch ein paar Euros kosten, aber in den sauren Apfel müssen wir jetzt beißen. ;-)

Clickjacking

Beim Lesen einzelner Beiträge auf Winfuture.de stieß ich auf eine interessante News:

QUOTE:

Sicherheitsexperten haben vor Architektur-Fehlern in Browsern gewarnt, die zu einer neuen Angriffsart, dem Clickjacking, führen können. Risiken bestünden demnach bei allen weiter verbreiteten Web-Clients.

Die Funktionsweise ist den Angaben zufolge ähnlichem einem Cross-Site Request. Allerdings würden die bereits länger in Browser integrierten Schutzmaßnahmen gegen diese Angriffsart nicht greifen, um auch vor der neuen Methode zu schützen, so Robert Hansen, Gründer und Chef der Security-Firma SecTheory.


Auch beim Clickjacking wird Schadcode in den Quelltext einer Webseite eingeschleust. Dies passiert allerdings nicht auf dem Server, sondern Client-seitig. Der Angreifer belegt dabei Buttons auf einer Webseite mit neuen Aktionen und kann durch den Klick des Nutzers beispielsweise Einstellungen am lokalen Router ändern oder Malware auf einen Rechner bringen.

Die Sicherheitsexperten wollten bisher aber noch keinen zu detaillierten Einblick in die Angriffsmethode geben. Die Gefahr eines umfassenden Missbrauchs solcher Informationen sei noch zu hoch, hieß es. Man stehe derzeit in Kontakt zu den großen Browserherstellern und berate diese bei der Implementierung von Sicherheitstechniken, mit denen Clickjacking unterbunden werden kann.


Interessant zum Einen natürlich zu wissen, dass es da etwas neues gibt, viel interessanter jedoch die Technik, die dahintersteckt.
Ich denke damit sollte ich mich mal eingehender befassen. ;-)

Thumbs.db

Ich erhielt eben einen Anruf von einer Userin, die sich ein Verzeichnis mit eingescannten Bildern durchsah und mich fragte, mit welchem Programm sie denn die "Thumbs.db" öffnen könne.

Die PC Professionell schreibt zum Beispiel:
QUOTE:
"Windows 2000 und XP speichern Miniaturansichten von Bildern für jedes Verzeichnis in der Datei thumbs.db zwischen. Diese Cache-Dateien sind an die Ordner gebunden und standardmäßig versteckt. Kopiert man die Bilder in ein anderes Verzeichnis, verwaist die Datei thumbs.db. Besonders Besitzern von Fotosammlungen mit umfangreicher Ordnerstruktur geht so Speicherplatz verloren, da die Cache-Dateien beim normalen Kopieren nicht mit übertragen werden. "


Ich empfehle immer, das Zwischenspeichern von Bilddateien abzuschalten. Nicht nur wegen des Erstellens der eigentlich überflüssigen "Thumbs.db", sondern auch, weil es zu fehlerhaften Anzeigen kommen kann, wenn man sich die Bilder in der Miniaturansicht anzeigen lässt. Hier habe ich schon erlebt, dass stets alte Vorschaubilder von alten Bildern angezeigt wurden, obwohl diese zwischenzeitlich durch neue ersetzt wurden.

Das Deaktivieren der Zwischenspeicherung erfolgt über den Explorer (Windows 2000/XP) unter "Extras/Ordneroptionen/Ansicht/Miniaturansichten nicht zwischenspeichern" (hier das Häckchen setzen).


Merke an dieser Stelle: Haken und Häkchen schreibt man "Haken" und "Häkchen" und nicht "Hacken" und "Häckchen" !

Salz im Getriebe

Eine Userin schaut bei mir rein, weil ihre Tastatur nicht mehr so will wie sie. Genauer: die Leer-Taste ("Space") reagiere oftmals nur auf festen Schlag Druck.
Sie bittet um einen Austausch der Tastatur.

Gut, gut, der Kunde ist König und so greife ich zu den......gebrauchten Tastaturen und mache mich auf den Weg zu ihrem Arbeitsplatz.
Ich tausche eben schnell die beiden Eingabegeräte aus und sehe mir dann mal die Space-Taste an, indem ich sie aus ihrer Arretierung ziehe, als mir - * *klacker* * - ein dickes Salzkorn entgegenfällt.
Das war wohl das Salz in der Suppe !
Taste wieder drauf und - siehe da - kein Problem mehr.

Also die beiden Keyboards wieder ausgetauscht und gegangen.

Doch keine drei Minuten später läutet das Telefon.
Die Userin ist dran und meinte, dass jedoch noch immer etwas nicht mit der Taste stimme. Sie wäre jetzt so laut (klackern) und reagiere nachwievor nicht richtig.

Also schnappe ich mir erneut die Alt-Tastatur und schlendere hinüber.

Ich sehe mir noch mal die Arretierung und die Kunststoffteile der Taste an: alles ok.
Tja, vielleicht ist das Klappern normal, wenn sie wieder einen Druckpunkt hat und nicht von einem Salzkorn blockiert wird ?!

Danach öffne ich eine neue E-Mail und gebe geschätzte 1.790 Leerzeichen ein.
Allesamt ohne ein Problem.
Ich sehe sie an und sage: "Geht doch ! Problemlos !"

...dlkmLJDOJ ...m.mfdljö hjrr.l. gm.fm......... mf.dmf md.m fd ......*Leerzeichen*-,-.m .dkf ff

Page 1 of 16, totaling 79 entries