Entries from December 2008

NTLDR fehlt

Ich habe Urlaub und das ist auch gut so - was mir der eine oder andere Blick auf den VPA und in die Mailbox bestätigen.
Dennoch kommt man nicht aus dem Job raus und so erreichte mich heute abend der Hilferuf eines Freundes. Und was soll man machen ? Guten Freunden gibt man doch gerne ein Küsschen einen Tip.

Bei ihm war wohl die NTLDR (NT Loader) futsch und XP wollte nicht mehr starten.
Hierfür gibt's unterschiedliche Gründe:

1. Ein Datenträger (Diskette, CD/DVD, Speicherkarte) ist eingelegt oder ein USB-Laufwerk eingesteckt und der Rechner versucht davon zu booten.
Lösung: Datenträger rausnehmen oder mal das USB-Laufwerk abziehen
2. Änderungen im BIOS (z.B. Bootreihenfolge)
3. Unterschiedliche RAM-Bausteine
4. Oder einfach ein Defekt/Verlust der Datei

Wenn 1-3 nicht die Ursache sind und scheinbar nur 4 übrig bleibt, geht man wie folgt vor:

1. Man gräbt die XP Installations-CD (oder wahlweise die Wiederherstellungs-CD (oder auf Neudeutsch "Recovery-CD)) aus und lässt den PC von dieser booten (evtl. die Bootreihenfolge im BIOS ändern (CD-/DVD-Laufwerk an die erste Stelle setzen))
2. Im blauen Bildschirm "Reparieren" durch drücken der Taste "R" auswählen
3. Das Betriebssystem wählen (in der Regel "1" (in Abhängigkeit der Anzahl der installierten Systeme !))
4. Das Admin-Kennwort eingeben, sofern man eins vergeben hat. Wenn nicht: leer lassen
5. In der Eingabeaufforderung "copy d:\i386\ntldr c:\" (ohne die "") eingeben und die Enter-Taste drücken. "d:\" im Zweifelsfall durch den Laufwerksbuchstaben des eigenen CD-/DVD-Laufwerks ersetzen
6. In der Eingabeaufforderung "copy d:\i386\ntdetect.com c:\" (ohne die "") eingeben und die Enter-Taste drücken. "d:\" im Zweifelsfall durch den Laufwerksbuchstaben des eigenen CD-/DVD-Laufwerks ersetzen. Die Meldung ob die Datei überschrieben werden soll mit Ja bestätigen (ggfs. Taste "J").
7. CD/DVD wieder aus dem Laufwerk nehmen und den Rechner neu starten.

Damit sollte das Problem wieder behoben sein.
Sollten die Dateien "ntldr" und "ntdetect.com" nicht überschrieben werden können, könnte dies am Schreibschutz liegen.
Hier einfach vor den "copy"-Schritten folgendes ausführen:

attrib -h -r c:\ntldr
attrib -h -r c:\ntdetect.com

Merry Nerd-Mas

Weihnachten ist fast schon wieder vorbei. Aber schön war's bis jetzt.
Am 24. waren meine Schwester und ihr Freund bei uns und es gab 'nen guten Krustenbraten - und natürlich Geschenke. :-) Wir wollten uns nur Gag-Geschenke schenken und so war's auch.
Gut, ich selbst schenkte mir "Guitar Hero 3" für den PC, von den anderen erhielt ich eine DVD, Stahlseile mit Magneten zum Aufhängen diverser Sachen und zweimal Software: "Best of Amiga Classics" und "Best of C64 Classics". Ha ! Klasse, dass ich Urlaub habe. :-D



Heute wurden die Verwandschaft und die Schwiegereltern besucht. Ja, und was lag da unter'm Weihnachtsbaum ? Also das Geschenk kam mir schon recht groß vor, was mich besonders dazu verleitet, das Papier umso schneller aufzureißen. :-D
Nach dem ersten Achtel erkannte ich schon worum es sich handelt. Dementsprechend hab' ich mich gefreut. :-)



Für die, die's nicht erkennen: Ein "Medusa 5.1 Home" Headset von Speedlink. Da kann mein altes Hama jetzt erstmal in die Kiste. :-)

Feierabend ?!

Hmm.......habe soweit alle Aufgaben erledigt, und seit ca. halb zwei ist hier tote Hose.
Ich denke ich werd' so langsam mal in den Feierabend und in die Feiertage aufbrechen.
Der Weihnachtsbaum liegt schon im Auto, die Einkäufe sind soweit getätigt, also könnte es noch eine Session Guitar Hero III geben. :-)

Wäre da nicht meine Nachbarin, der ich versprochen habe ihr zu helfen, in ihre Onlinerechnung von EPlus zu schauen. Sie bekommt's mit dem Internet, dem Browser, den URLs, den Seiten, den.......ach, einfach mit allem nicht gebacken.
+seufz+

Mobilfunk: Übertragungsarten

Wir bekommen immer wieder die Frage gestellt was denn UMTS, HSDPA, EDGE und dergleichen heißen, was schneller ist als das andere und überhaupt.
Die Reihenfolge hier:

GSM
CSD
HSCSD
GPRS
EDGE
UMTS
HSDPA

Weitere Infos dazu gibt's unter anderem =>hier<= und =>hier<=.

DELL Vodafone Mobile Connect löscht Proxyeintrag

Wir suchten vor einiger Zeit nach der Ursache des Problems des verschwundenen Proxyservereintrags im IE, wenn sich die User über DELL Vodafone Mobile Connect bei Vodafone einwählten. Als Ergebnis konnten sie nicht auf's Internet zugreifen (wenn sie über VPN mit der Firma verbunden waren).
Aufgrund einer Policy können die User die Proxyeinträge nicht selbst ändern, weshalb das Problem umso lästiger war.
Also prüften wir jeden Schritt und kamen zum Ergebnis, dass die Profileinstellung "Vodafone Germany" (in unserem Fall) in der Mobile Connect Software schuld war.
Diese überschreibt nämlich mit ihren Einstellungen die des Internet Explorers. Ist also im jeweiligen Profil kein Eintrag zum Proxyserver hinterlegt, fliegt der im Internet Explorer hinterlegte auch raus - und wird danach auch nicht mehr gesetzt !

Die Lösung für dieses Problem ist folgende Vorgehensweise:

1. Anmeldung als lokaler Admin
2. De- und Neuinstallation der DELL Vodafone Mobile Connect Software
3. Vergabe von Changerechten für Domain-User auf das Installationsverzeichnis (hier: "DELL")
4. Anlegen eines neuen Profils (z.B. "Proxy Vodafone Germany"), in dem der Proxyserver eingetragen wird
5. Auswahl des neuen Profils und Verbindungsaufbau/Einwahl bei Vodafone
6. Abmelden des Admins und anmelden des Users
7. Auswahl des neu erstellten Profils und Verbindungsaufbau/Einwahl bei Vodafone

Mit dieser Prozedur bleibt der eigentliche Proxyserver im Internet Explorer unter "Extras/Internet Optionen/Verbindungen/" und dort unter dem jeweiligen Verbindungstypen unter "Einstellungen für VPN- und Wählverbindungen" bestehen.

Naja, eigentlich bleibt er nicht wirklich bestehen, sondern wird überschrieben. Und das ist eben der Trick.
Anstelle gelöscht zu werden, weil im Vodafone-Profil nichts hinterlegt ist, wird er einfach durch die im Profil hinterlegten Angaben überschrieben.

Nervig, ja, aber so immerhin lösbar. :\

Page 1 of 12, totaling 56 entries