Entries from May 2009

Logitech G15-Display und Teamspeak

Ich hab's in den Statistiken des Blogs gesehen und mich gefragt, weshalb ich's nicht schon eher gepostet habe: Teamspeak im Display der Logitech G15 darstellen.
Das ist kein Problem, hab' ich auch am Laufen und ist 'ne praktische Sache.

Auf http://www.schmads.com/software.htm gibt's das kleine Programm zum Download.

Somit also der Nachtrag an dieser Stelle. :-)
Viel Spaß damit.


** EDIT **

Danke an Kommentator "Thunderm00n", der auf die Alternative auf Ngists.com hingewiesen hat.

Flip 3D unter Windows 7

Also ich hielt "Flip 3D", die "dreidimensionale" aller geöffneten Fenster hintereinander, unter Windows Vista für ein nettes und nützliches Feature. Microsoft sah das scheinbar anders, sodass es diese Funktion unter Windows 7 nicht mehr zu geben scheint. Zumindest nicht offensichtlich (kein Icon in der Schnellstartleiste).
Dennoch ist Flip 3D wieder mit an Bord. Um es nutzen zu können, muss man jedoch - leider - einen Trick anwenden.
Dazu geht man wie folgt vor:

1. Eine neue Verknüpfung auf dem Desktop anlegen (rechte Maustaste, "Neu", "Verknüpfung")
2) RUNDLL32.EXE DwmApi #105 eingeben
3) Anschließend auf "Weiter" klicken, der Verknüpfung einen Namen geben und abschließend ein Desktopsymbol aussuchen

Damit lässt sich das Hintereinandergestapel der Fenster wieder nutzen. :-)

**EDIT**

Flip 3D ist wieder an Bord und kann wie auch unter Windows Vista mit der Windowstaste und TAB aufgerufen werden.
Lediglich das Icon in der Schnellstartleiste ist nicht mehr vorhanden, kann aber wie oben beschrieben schnell erstellt werden.

Computerbild - Ach ja...

Ich habe hier die Computerbild vor mir liegen und blättere ein bisschen durch. Und mir wird klar, dass sie von der Mutter aller Zeitungen, DER BILD, wirklich nicht weit entfernt ist.
Unter "Brandaktuell/Kurz notiert" schreibt das Blatt unter "Kabellos":

QUOTE:
Drahtlos mit der Spielekonsole ins Internet: Der WLAN-Adapter TEW-647GA (62 Euro) verbindet "Daddel-Maschinen" wie die Xbox 360 oder die Playstation 3 mit dem WLAN-Router. [...]


Na, das ist ja schön. Für "nur" 62,- EUR drahtlos ins Internet. Ärgerlich nur, wenn sich ein PS3-Besitzer das Ding kauft, weil er dummerweise nicht wusste, dass die Konsole bereits von Haus aus drahtlos ins Internet geht. :\

Auf Seite 22 unter "Trojaner im Auftrag des FBI" sieht man einen Ausschnitt eines Dokuments. Die "Übersetzung" der Überschrift des Schriftstücks "Unclassified/For official use only" lautet:

QUOTE:
Streng geheim - trotzdem im Internet aufgetaucht: [...]


Hmm....streng genommen heißt "unclassified" übersetzt eigentlich nur "nicht klassifiziert". Und "Official use only" heißt "Nur für den offiziellen Gebrauch".
Da erkenne ich erstmal nichts von "streng geheim". Müsste die Überschrift nicht stattdessen "Top-Secret", "Confidential" oder sogar "Classified" lauten ? (Classified: withheld from general circulation for reasons of national security)

Naja, vielleicht fällt das der erlauchten Leserschaft auch gar nicht auf, weil sie noch so geplättet ist, von den "brandaktuellen" News wie die "Notebooks mit Wunschdeckel - Ganz große Kunst" (DELL Notebooks der Studio-Serie - nichts neues) oder "Internetsuche - Antwortmaschine Wolfram Alpha" (Wurde schon von anderen erwähnt).

Da ist es doch schön zu sehen, dass in den Bestenlisten der jeweils erste Platz der Action- und Aufbauspiele beispielsweise von "Tomb Raider Legend" und "Sim City Societies" belegt ist.
Daß gerade letzteres kein allzugroßer Kracher ist und von Spielemagazinen eher mittelmäßig bewertet wurde, scheint egal zu sein.
Geht man nach den Top 10 der Spiele Bestseller bei Amazon taucht keiner der beiden Titel auf.
Und wirft man einen Blick auf Seite 67 der aktuellen Gamestar wird man sehen, dass der richtige Titel für den Tomb Raider Teil "Tomb Raider: Legend" lautet und sich dieser Teil nur auf Platz 6 der Actionspiele wiederfindet.
Aber auch in den Top 5 auf PC Action.de taucht weder Tomb Raider auf, noch Sim City Societies.
Wer weiß was die Charts bei Computer Bild da wiederspiegeln.

Egal, immerhin lag dem bunten Blatt für 2,70 EUR eine ein Jahr gültige 3er Lizenz der Kaspersky Internet Security Suite mit bei. Guuut, die wurde von Computer Bild ein wenig...ähem...."optimiert", aber das ist 'ne gute Software für kleines Geld. Man sollte sich nur mal genauer ansehen, WAS "optimiert" wurde ! ;-)

Zuhören, bitte !

Dass unsere User nicht zuhören, wenn wir ihnen etwas sagen, weil sie's entweder nicht können oder aber einfach nicht wollen ist uns schon klar. Dass aber auch Lieferanten und Vertriebler an dieser Macke leiden nervt nicht nur, sondern bringt auch Verzögerungen bei Bearbeitungen und Lieferungen und eventuelle Mehrkosten mit sich.

Wieso also schreibe ich dem Hersteller unseres Duplizier- und Druckroboters, dass das Gerät nach der Reparatur nicht an unseren Distributor, der es von uns erhielt und einschickte, zurückgeschickt werden muss, sondern gleich an uns gehen kann ?
Keine Ahnung, denn ich erhielt soeben die Nachricht, dass das Gerät wieder an den Distributor ging, der es uns dann weiterschickt. *seufz*

Wieso schicke ich einem Hersteller viermal die Lieferanschrift der Schweizer Kollegen, wenn danach dreimal (Auftragsbestätigung, Auftragsausführung, Lieferung) die falsche Adresse verwendet wird ?

Weshalb bitte ich den Hersteller von Headsets, uns kein weiteres Exemplar zur Ansicht zu schicken, wenn er mir trotzdem nicht nur eins, sondern gleich zwei weitere zuschickt.

Warum schreibe ich an unseren Distributor, dass die CD-Hüllen bruchfest verpackt werden sollen, wenn auch die dritte Lieferung unverpackt und beschädigt ist ?



Da wirste doch echt noch blöde bei !!!!!!!

Köln Streetview, aber nicht von Google

Ich las es eben in 'nem Magazin und musste mich natürlich gleich mal reinklicken - und war begeistert.
Auf http://www.sightwalk.de kann man per Streetview die Straßen Kölns durchwandern. Und dieser Dienst stammt nicht von Google, sondern von einem kleinen deutschen Anbieter.

Dabei funktioniert das Ganze reibungslos und vor allem schnell, während Google Streetview auch auf meinem großen Rechner gerne mal stottert, nachlädt und hakt. Die Aufnahmen haben allesamt eine sehr gute Qualität, das Navigieren geht sehr schnell und spielend einfach und kleine Icons an Taxiständen, Kaufhäusern oder U-Bahn-Stationen bieten zusätzliche Informationen (zurzeit sind die Infoboxen jedoch noch leer).

Derzeit ist der Dienst jedoch nur für Köln nutzbar. Weitere Städte sollen aber bald folgen.
Hoffentlich, denn Sightwalk.de ist eine echte Alternative zu Googles Streetview !

Page 1 of 6, totaling 27 entries