Entries from June 2010

Wiedergabe von HD-Filmen unter Windows 7

Videos in 720p und 1080p werden immer mehr zum Standard. Einige Player jedoch nutzen keine Hardwarebeschleunigung und sorgen damit, insbesondere bei schwächeren Systemen, für eine 100%ige Auslastung der CPU.
Dabei ist die Wiedergabe auch unter Atom/ION-Systemen problemlos möglich, denn einige Player unterstützen (gehen wir jetzt mal von einer Wiedergabe unter Windows aus) die Hardwarebeschleunigung und DXVA (VDPAU unter Linux).

Dazu gehören u.a. der Windows Mediaplayer 12, der Media Player Classic sowie der KMPlayer. Aber auch der DSPlayer sowie der GOM Player sollen dies können. Mit beiden letzteren hatte ich bisher jedoch die Erfahrungen gemacht, dass ebendies nicht klappte oder die Formate schlichtweg nicht unterstützt wurden. Auch das Nachladen von fehlenden Codecs klappte mit dem GOM Player bei mir bisher irgendwie nicht.

Während auch XBMC mit den aktuellesten Releases endlich Hardwarebeschleunigung ermöglicht, hinkte der VLC immer hinterher und eignete sich so gar nicht zum Abspielen.
Mit dem Release 1.1.10 jedoch soll dieses Manko nun behoben sein.
So kann man auf Videolan.org lesen:

QUOTE:

Ready for HD
GPU decoding on Windows Vista and 7, using DxVA2 for H.264, VC-1 and MPEG-2
GPU decoding on GNU/Linux, using VAAPI for H.264, VC-1 and MPEG-2
DSP decoding using OpenMax IL, for compatible embedded devices
Improved support for MKV HD, including seeking fixes, and 7.1 channels codecs
Support for new codecs, like Blu-Ray subtitles, MPEG-4 lossless and VP8

NB: so far, on Windows for GPU decoding, VideoLAN is recommending nVidia® GPU, until ATI® drivers are working with VLC architecture, and until the VLC developers get access to some Intel® hardware supporting GPU decoding.



DAS klingt doch mal gut !
Ich werd's gleich ausprobieren. ;-)

Somit sollten inzwischen also ausreichend Player zur Verfügung stehen, die die genussvolle Wiedergabe hochaufgelöster Filme unter Windows ermöglichen.


Linkliste:

VLC 1.1.10
KMPlayer 2.9.4.1435
GOM Player 2.1.25.5015
DSPlayer 3.98x
Media Player Classic
Windows Media Player 12

XBMC: Erste AddOns für den neuen AddOn-Manager

Die neuen XBMC-Releases kommen ohne den bekannten SVN Repo Installer daher und bieten stattdessen einen integrierten AddOn-Manager, der nach Aussage der Entwickler mächtiger sein soll, als der SVN.
Leider vermisste ich viele liebgewonnene AddOns und Scripte, die mit dem neuen Manager nicht mehr laufen.
Also kontaktierte ich den einen oder anderen Entwickler - mit Erfolg.
Ich unterhielt mich mit "Bootsy", der u.a. das "ListenLiveEU"-Script, ein Webradio-Script, für den SVN Repo Installer programmiert hatte.
Die Tage setzte er sich nach dem Download eines XBMC Nightly Builds an die Konvertierung auf den neuen AddOn-Manager und eröffnete ein Ticket zur Überprüfung beim XBMC-Team von XBMC.org.

Und somit steht seit gestern "ListenLiveEU" auch für die aktuellen XBMC-Releases (derzeit r31485) zur Verfügung !
Ein wirklich klasse Script, das für mich im XBMC nicht fehlen darf, weil es XBMC als Mediacenter nahezu vervollständigt.

Nun fehlt mir noch der "VideoMonkey", der u.a. den Zugriff auf die ARD- und ZDF-Mediathek, YouTube, etc. ermöglicht.
Bootsy teilte mir heute morgen aber schonmal mit, dass er inzwischen den "VideoDevil" von SVN zum neuen AddOn-Manager umgeschrieben und bei XMBC.org eingereicht hat. Somit dürfte also auch dieser in Kürze verfügbar sein.
Nur dass ich die Videos, die über den VideoDevil zu sehen sind, sicherlich nicht im Wohnzimmer im Freundes- oder Familienkreis vorführen sollte, denn der ermöglicht nur den Zugriff auf unzählige P0rN-Videoplattformen. ;-)

=> Offizielle Download-Seite der aktuellsten XBMC Nightly Builds <=
=> Inoffizielle Download-Seite der aktuellsten XBMC Nightly Builds <=


**UPDATE**

Inzwischen erhielt ich auch eine Antwort bezüglich der Aktualisierung von VideoDevil und VideoMonkey:

QUOTE:

Yea, VideoDevil is adult content (and team xbmc wont host it, what they have told me).
I´ll also update VideoMonkey. I´m not the author of VideoDevil and Monkey, but I´m the 'maintainer'.

So, stay tuned and check out the addon manager...

Stehengeblieben ?

Die Deutsche WM-Elf gewinnt gestern gegen die Engländer mit einem sagenhaften 4:1, wobei das zweite Tor der Engländer durch den Unparteiischen aus Uruguay nicht gezählt wurde.
Nach 1966 also die Revanche für's Wembley-Tor - und die auch gleich noch doppelt und dreifach.

Ich hätte gedacht, dass die internationale Presse über einen Blitzkrieg Nazi-Deutschlands berichten würde, doch ganz so krass kam's nicht.
Dennoch hängt die Presse einiger Länder offenbar nachwievor der Zeit hinterher.

Titelte die Serbische vor und nach unserem Spiel gegen Serbien noch damit, dass die Serbischen Adler gegen die Deutschen Panzer antreten, so schreibt die Türkische "Fanatik" heute:

QUOTE:

Die Panzer zerquetschten England und sind weiter. Mit Klose, Müller und Podolski hat Deutschland England ausgelöscht.


Aha !

Die Indische "The Asian Age" titelt nicht ganz so scharf, aber so ungefähr:

QUOTE:

Die deutsche Maschine rollt weiter


Hmm...

Die "USA Today" sieht die Deutschen ebenfalls in Bewegung und schreibt:

QUOTE:

Deutschland verprügelt England und marschiert.


Für einige Länder marschiert, rollt und walzt Deutschland also immer noch. Sie sehen immer noch Panzer, Truppen und Marschverbände. Nach 65 Jahren ist Deutschland offenbar immer noch ein Land, das sich in Wehrmachtskleidung hüllt und fanatisch einem Führer hinterherrennt, das Panzer vorfährt und Städte auslöscht.
Traurig eigentlich, vor allem, dass wir nicht einfach siegen können, ohne dass uns wieder ein geplanter Endsieg vorgehalten wird.

Umso angenehmer war es, die Britischen Medien wie "The Sun", "The Daily Telegraph" und "The Independent" zu lesen.
Hier hätte ich viel eher mit solch armen Vergleichen gerechnet, doch die Blätter geben sich angenehm neutral, stehen unserer Mannschaft den Sieg zu - trotz des aktualisierten Wembley-Tors. Sie loben die Spielweise unserer Elf und strafen die eigene Mannschaft und noch viel mehr ihren Trainer ab.

QUOTE:

Victims of a cruel injustice, but ultimately well beaten

The Independent


Danke England, so sehen echte Verlierer aus !
Da übersieht man dann auch gerne mal den Titel der "The Sun", die vor dem Spiel zurück in alte Kriegsrhetorik verfiel:

QUOTE:

"Macht euch bereit für die deutsche Kriegsmaschine"




XBMC: SVN Repo Installer wird nicht angezeigt - II

Bereits in einem älteren Beitrag schrieb ich schonmal etwas zu diesem Thema. Nun kann es jedoch sein, dass man ein aktuelles Release des XBMCs einsetzt und alle Bemühungen scheitern, den SVN Repo Installer zum Laufen zu bekommen.
Der Grund ist ganz einfach der, dass dieser nicht mehr unterstützt wird. Stattdessen ist der Add-On-Manager implementiert, der man in den XBMC Systemeinstellungen findet.

Der Add-On-Manager zeigt die vorhandenen Add-Ons an und ermöglicht das Beziehen weiterer.
Releases zum aktuellen Stand (derzeit Rev. 31004) sind noch nicht wirklich zufriedenstellend, da der SVN Repo Installer fehlt und sich liebgewonnene Add-Ons und Scripts nicht mehr installieren und nutzen lassen und weil der neue Add-On-Manager noch nichts bietet - wenn er denn mal richtig funktioniert. Bei einer Installation bot er mir mal neue Add-Ons an, bei einer anderen waren die Ordner einfach leer und ich bekam nichts angeboten.

Laut den Entwicklern liegt deren Konzentration jedoch auf dieser Ablöse des SVN Repo Installers und auch die Entwickler bekannter Add-Ons konzentrieren sich bereits darauf.
So sind beispielsweise im Changelog des aktuellen Releases der "Confluence"-Skin bereits die Anpassungen für den Add-On-Manager erwähnt.

XBMC: 720p und 1080p Filme ruckelfrei wiedergeben

Wer in den Genuß kommen möchte, Filme in 720p oder gar 1080p (i.d.R. als MKVs oder MTS) ruckelfrei im XBMC abzuspielen, der sollte zum aktuellen Release (derzeit Rev. 31004) greifen, das den DSPlayer integriert hat.
Diese Releases bieten zum Einen die Wiedergabe von Filmen über den integrierten DSPlayer (lässt sich durch Anlegen der Advancedsettings.xml (s.u.) als Standardplayer einstellen) und zum Anderen die Möglichkeit, DXVA zu nutzen (unter Linux VDPAU), wodurch die Grafikkarte zum Einsatz kommt und die CPU entlastet wird. Somit ist nun auch die ruckelfreie Wiedergabe unter Windows auf einem ACER Aspire Revo 3600 (Intel Atom/nVidia ION) zum Beispiel problemlos möglich. Die CPU-Last bewegt sich dabei gerade mal zwischen 10 und 30%, je nachdem welche Applikationen noch im Hintergrund laufen.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass das Einstellen des DSPlayers als Standardplayer eher schlechter war, weshalb ich lediglich DXVA in den Video-Wiedergabeeinstellungen im Menüpunkt "System" auswählte.
Wer sich dennoch die Advancedsettings.xml entsprechend anlegen will, der findet die nötigen Einträge wie folgt:

QUOTE:

< advancedsettings >
< video >
< defaultplayer >dsplayer< /defaultplayer >
< /video >
< /advancedsettings >


Die Leerzeichen vor und hinter den Klammern (< >) gehören dort nicht hin und dienen nur der Einbettung ins Blog !

Page 1 of 5, totaling 23 entries